Was sind die Kursinhalte in den Bauchtanz-Kursen?

+ Warm-Up

+ Tanztechnik und Schrittkombinationen

+ Choreographietraining

+ Tanzen mit Accessoires (Schleier, Handfächer, Isis Wings, Fächerschleier, Stock)

+ Improvisationstraining 

+ Musik- und Rhythmuskunde

+ Haltung und Ausdruck

An wen richten sich die Bauchtanz-Kurse?

Bauchtanz-Kurse und Workshops besuchen Frauen, die sich gerne bewegen möchten, gerne alleine aber doch in der Gruppe tanzen. Frauen, die gerne tanzen, statt reine Fitness wie Aerobic zu besuchen. Alter und Figur spielen keine Rolle. Einige Frauen wünschen sich auch eine bessere Körperhaltung oder Aufbau von Muskulatur oder eine Möglichkeit sich während der Schwangerschaft zu bewegen und den Beckenboden zu trainieren. Frauen aus verschiedenen Herkünften z.B. deutsch, russisch, kurdisch, arabisch, türkisch, ukrainisch, polnisch usw. und verschiedenen Alters (ca. 20-65) besuchen meine Kurse. Wir verstehen uns gut und jede respektiert die anderen 🙂

Was muss ich zur ersten Unterrichtsstunde im Bauchtanz mitbringen? Was soll ich anziehen?

Bitte kleide dich in eher körpernahen Trainingsoutfits, z.B. Leggings und T-Shirt in eher hellen oder bunten Farben, so dass ich deine Ausführung der Figuren und Bewegungen gut erkennen kann. Wer mag kann ein Tuch um die Hüften binden. Ein paar Hüfttücher habe ich meistens auch dabei. Für die Füße empfehlen sich Socken oder Tanzschläppchen.

Welche Qualifikationen hat die Lehrerin?

Ich habe viele Jahre Unterrichtserfahrung (seit 2006). Außerdem verfüge ich über insgesamt acht verschiedene Ausbildungen, davon sieben im Bereich Tanz insgesamt (davon eine Berufsausbildung ADTV-Tanzlehrerin) und davon 4 Ausbildungen im Bereich Orientalischer Tanz/Bauchtanz.

Verbessert Orientalischer Tanz die Gesundheit?

Bauchtanz macht vor allem Spaß, bringt u.a. Beweglichkeit, Weiblichkeit, Selbstbewusstsein und ein gutes Körpergefühl. Es fördert die Kreativität und führt zu einer besseren Körperhaltung (vermindert Rückenprobleme).

Ich schaffe es nicht regelmäßig - verpasse ich da nicht zu viel?

In allen unseren Unterrichtsangeboten gehen wir davon aus, dass die meisten Teilnehmerinnen nicht jede Woche Zeit haben, Urlaub oder Krankheit kommen bei jeder mal vor. Wenn du mal 2-3 Wochen verpassen solltest, dann brauchst du keine Angst haben, dass du nicht mehr mitkommst. Ich wiederhole immer in regelmäßigen Abständen.

Kann man bei Auftritte mitmachen?

Ja. Auftritte für ambitionierte und fortgeschrittene Kursteilnehmerinnen (ab Mittelstufe) sind möglich. Ich frage regelmäßig in allen Kursen, wer z.B. bei Feiern (z.B. Weihnachtsfeier) oder Tanzschulfesten auftreten möchte. In der Auftrittsgruppe „Nurah“ können zudem Tänzerinnen eintreten, die ehrgeizig sind und gerne Gruppenchoreographien tanzen möchten. Die Frauen dieser Gruppe trainierten anspruchsvolle Gruppenchoreographien mit vielen Wechseln. Auftritte sind freiwillig und keine Pflicht.